Dieses Blog durchsuchen

8.07.2015

Womit verbringst du deine Zeit?

Smartphones, Konsolen und Gamer-PCs sind, meiner Meinung nach, die größte Erfindung der grauen Herren. Sowas konnte sich der gute Michael Ende nicht einmal vorstellen, als er das Buch damals schrieb. Während das knistern der Zigarren beim Lesen des Buches noch Gänsehaut erzeugte, würde heute ganz Kuba für die Produktion der Raucherzeugnisse nicht mehr ausreichen.

Ich habe vor über 14 Jahren noch selber gerne gespielt. Vornehmlich Ego-Shooter. Ich war gar nicht so schlecht. Aber dann kam dieser Tag, an dem ich ein paar Stunden am Stück gespielt hatte und danach im Bett lag. Das Spiel flimmerte immer noch vor meinen Augen und ich träumte sogar von dem Spiel, welches ich zuvor gespielt hatte. Da realisierte ich, wie groß diese Zeitverschwenung war. Seitdem habe ich nie wieder gespielt und hatte mehr Zeit für kreative Dinge.

Denn man kann in diesen Spielen nichts reales erreichen. Es ist auch kein echter Sport. Man verbrennt dabei keinen Zucker und wird durch langes Sitzen langsam krank.

Dazu kommen noch Spielewelten, die kein Ende haben. World of Warcraft z.B. ist so ein Spiel. Es hört nie auf. In dieser Welt kann sich der Spieler richtig verlieren und vergessen. Die Lebenszeit bekommt man nicht mehr zurück. Und was man dort erreicht hat, bringt einem nichts im richtigen Leben!

Kommentare:

  1. Hallo Nils,

    dieser kurze Artikel hat mich sehr berührt, da ich alles, was du darin beschreibst, genau nachvollziehen und nachfühlen kann. Allgemein gefällt mir dein Blog sehr gut und ich bitte dich, ihn weiterzuführen, da so etwas der richtige Lesestoff ist. Ich danke dir für deine Worte. Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Danke Sabine. Ich werde hier bestimmt mal wieder ein paar Zeilen schreiben. Aktuell befasse ich mich mehr mit meinem Blog über Fotografie und Philopsophie (ja...das passt wunderbar zusammen).

    AntwortenLöschen